Nach Pause: Bauarbeiten auf Kremser Bundesstraße laufen wieder

Bereits seit September 2022 wird die Landesstraße B37 im Abschnitt Rastenfeld im Sinne der Verkehrssicherheit ausgebaut. Nach einer Pause seit Weihnachten haben die Bauarbeiten am 21. Jänner wieder gestartet.

Die neue Überholmöglichkeit in Richtung Krems wird 1,2 Kilometer lang sein. In diesem Bereich wird die B37 auf rund 13 Meter verbreitert. Zur Entwässerung werden zwei Wasserbecken angelegt, auch zwei asphaltierte Begleitwege für den landwirtschaftlichen Verkehr und ein Gehsteig entstehen.

In einigen Abschnitten der B37 etwa in Droß, Lengenfeld, Gföhler Berg und Gföhl gibt es bereits Überholmöglichkeiten wie diese.

Für den Ausbau der etwa 1,8 Kilometern langen Strecke inklusive Errichtung einer niveaufreien Anschlussstelle sollen sich die Gesamtbaukosten auf rund 8,3 Millionen Euro belaufen. Etwa 8,1 Millionen Euro werden vom Land übernommen, rund 200.000 Euro von der Marktgemeinde Rastenfeld. Auch die nahe L 7054 wird dabei saniert. Die Fertigstellung ist für Oktober 2023 geplant.

Alle Nachrichten aus Krems jeden Montag im Postfach mit dem KURIER Krems-Newsletter:

Der Beitrag Nach Pause: Bauarbeiten auf Kremser Bundesstraße laufen wieder erschien zuerst auf News – Neuigkeiten – Nachrichten – Information.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.