Alsergrund: Leban zeigt Schnitzaltar in der Votivkirche

Anmeldungen zur Besichtigung am 28.1.: Tel. 0676/81 18 25 411

„Spüren Sie die Spiritualität des Kirchenraumes und genießen Sie den Blick von der Empore“ lädt die bewährte Wiener Volksbildnerin Petra Leban die Teilnehmer*innen an der nächsten Führung in der Votivkirche ein. Am Samstag, 28. Jänner, startet der rund 1,5 Stunden dauernde Rundgang um 14.00 Uhr beim Linken Seiteneingang des Andachtsorts (9., Rooseveltplatz). Betrachten kann das Publikum beispielsweise einen prächtigen Schnitzaltar, den Grabstein von Graf Salm und den sogenannten „Fenstergucker II“. Pro Person ist ein Führungsentgelt in der Höhe von 17 Euro zu zahlen (inklusive Eintritt ins Kirchenmuseum). Außerdem sind Anmeldungen erforderlich: Telefon 0676/81 18 25 411 oder E-Mail [email protected]
Petra Leban betätigt sich schon viele Jahre als ehrenamtliche Historikerin und als Leiterin des Simmeringer Bezirksmuseums. Die Geschichtskundige wickelt die Besichtigung in Kooperation mit der Pfarre sowie mit dem Verein „Rhythmus und Kultur“ ab. Leban erzählt über die Verbindung eines „Schneider-Spottliedes“ mit der Gebetsstätte am Alsergrund und beantwortet Fragen. Die Besucher*innen werden um Beachtung der geltenden Corona-Regeln und um Verwendung eigener FFP2-Schutzmasken gebeten. Umfassende Angaben über den Sakralbau im Internet: www.votivkirche.at.
ALLGEMEINE INFORMATIONEN:
* Volksbildnerin Petra Leban (Bezirksmuseum 11): www.bezirksmuseum.at

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
[email protected]
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag Alsergrund: Leban zeigt Schnitzaltar in der Votivkirche erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.