Periode oder Radfahren? ORF-Kommentator blamiert sich bei Shiffrin-Interview

Sport
Periode oder Radfahren? ORF-Kommentator blamiert sich bei Shiffrin-Interview

Der ORF hat beim Riesentorlauf der Damen mit einem Übersetzungsfehler für Aufsehen gesorgt. Während des Interviews mit Reporterin Alina Zellhofer enthüllte Mikaela Shiffrin ihre Periode. Doch ORF-Kommentator Peter Brunner verwechselte dies bei der Übersetzung und sprach von “Radfahren”.

Dominik Hana
25. Jänner 2023 19:44

Bei einem Shiffrin-Interview kam es zu einem peinlichen ÜbersetzungsfehlerAPA/AFP/Marco BERTORELLO

Der ORF hat mit einem peinlichen Versprecher für Aufsehen gesorgt. Während des Skirennens stand Siegerin Mikaela Shiffrin Rede und Antwort. Im Gespräch mit Alina Zellhofer verriet das Ski-Ass aus den USA, dass sie mit ihrer Periode kämpft. Doch während der Übersetzung ist Kommentator Peter Brunner ein Fehler unterlaufen. Er sprach stattdessen von Rad fahren. Der Hohn und Spott in den sozialen Medien blieb dabei nicht aus.

Mikaela Shiffrin: I‘m kind of in an unfortunate time of my monthly cycleÜbersetzer: Ich komm nicht mal zum Radfahren, was ich sonst immer mach jeden Monat pic.twitter.com/ptz7vOlcws

— Jonas Vogt (@L4ndvogt) January 25, 2023

Zellhofer sprach Shiffrin zuvor auf den möglichen Rekord von Ingemar Stenmark an. Shiffrin hält derzeit bei 84 Siegen. Nur noch zwei Siege fehlen der Ausnahme-Skifahrerin, um den Schweden einzuholen. “Es ist sicherlich ärgerlich für Sie, dass jeder über Rekorde mit Ihnen reden will. Aber Ihnen fehlen nur noch zwei Siege und dann haben Sie Ingemar Stenmark eingeholt. Das heißt, dass Sie theoretisch sogar schon vor der WM diesen Rekord knacken könnten“, meinte ORF-Reporterin Zellhofer zu Beginn.

Shiffrin lächelte und meinte daraufhin: “Ja, theoretisch ist es möglich. Aber ich werde jetzt erst einmal morgen trainieren und dann brauche ich einen wirklich guten Regenerationstag. Ich werde versuchen, die Energie auf meine Slalom-Ski für zwei weitere Rennen zu bekommen. Aber ich bin gerade in einer ungünstigen Phase meines Monatszyklus, also bin ich irgendwie noch müder.” Zellhofer äußerte daraufhin Verständnis.

Übersetzungsfehler von Brunner

Ganz verstanden hat das Kommentator Peter Brunner, der eben als Übersetzer fungierte allerdings offenbar nicht. So machte Brunner aus “Monatszyklus (Englisch: monthly cycle) schnell Radfahren (Englisch: Cycling). Er übersetzte daraufhin mit den Worten: “Ich komme nicht einmal zum Radfahren, was ich immer mache jedes Monat. Ich bin einfach zu müde.“

Das könnte Sie auch interessieren

News
Weltweite Netzwerkstörungen: Microsoft-Dienste über Stunden lahmgelegt
Politik
FPÖ-Wien beklagt: Kein überparteilicher Konsens im Kampf gegen Kindesmissbrauch
Advertorial
Hagelversicherung: Europaweit Pionier in der Nutzung von ESA-Satellitendaten
Lifestyle
Zu Putin-freundlich: Nächster Streit um Auftritt von Anna Netrebko!
Sport
Periode oder Radfahren? ORF-Kommentator blamiert sich bei Shiffrin-Interview
Kolumne
Bernhard Heinzlmaier: Die Wiener Maskensünderjagd und ihr tieferer Sinn
Schneechaos im Süden: Höchste Unwetter-Warnstufe für Steiermark und Kärnten
Harter Schlag für Selenskyj: Letzte ukrainische Truppen ziehen aus Soledar ab
Economy
Krügerl bald für 7,50 Euro? Brauereien fordern Bier-Gipfel
Achtung, Untreue-Alarm: In diesen zwei Städten hält nur jede zweite Ehe
Nacht-Slalom in Schladming: Manuel Feller in Lauerstellung
Christian Ortner: Pippi Langstrumpf im Klima-Ministerium
Reichsbürger: Ex-Elite-Soldat kämpft gegen Auslieferung
SPÖ droht Mega-Debakel in Niederösterreich: Muss dann Schnabl gehen?
Kein Rückzug im großen Stil: Nur 120 Unternehmen haben Russland verlassen
Lifestyle
Süße Überraschung! Paris Hilton ist jetzt Mama
Schwarz nach grandiosem zweiten Lauf in Schladming auf dem Podium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.