Messerattacke in Zug in Deutschland

Auch der Täter wurde verletzt, bei ihm handelt es sich um einen Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Die Polizei startete einen Großeinsatz am Bahnhof Brokstedt, wo der Zug stoppen konnte. Zunächst war unklar, was das Motiv für die Tat war. Es werde in alle Richtungen ermittelt, auch zu einem möglichen extremistischen Hintergrund oder einer möglichen psychischen Erkrankung des Angreifers, so die Polizeisprecherin.

Die Lage war zunächst noch unübersichtlich. So war dem Polizeisprecher zufolge auch unklar, ob die Opfer alle im Zug verletzt wurden oder ob der Angriff am Bahnhof in Brokstedt auch noch fortgesetzt wurde. Zum Zustand des Angreifers konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen. Drei der von dem Mann Verletzten erlitten schwere, vier leichte Verletzungen.

Fahrgäste alarmierten Polizei

Die Polizei war durch mehrere Anrufe von Fahrgästen alarmiert worden. Auf Benachrichtigung wurde der Zug gestoppt, worauf sich das Geschehen auf den Bahnsteig verlagert habe, so die Sprecherin. Dort sei der Täter festgesetzt worden, von wem könne sie noch nicht sagen. Der Mann, der mittelschwer verletzt sei, wurde demnach in ein Krankenhaus gebracht.

Die Tat ereignete sich nach Angaben der Bundespolizei kurz vor 15.00 Uhr vor der Ankunft des Zuges im Bahnhof Brokstedt im Kreis Steinburg. Der Bahnhof wurde vorerst gesperrt. Brokstedt ist eine kleine Gemeinde an der Bahnlinie zwischen Elmshorn und Neumünster.

„In Gedanken bei den Angehörigen“

Auch Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) erklärte, nähere Informationen und Hintergründe zu der Attacke lägen noch nicht vor. „Für mich steht fest, dass sich die entsetzliche Tat gegen jede Menschlichkeit richtet“, fügte sie hinzu.

Sie sei „in Gedanken bei den Familien und Angehörigen der Opfer“, erklärte Sütterlin-Waack. Den Verletzten wünsche sie eine schnelle Genesung. Sie bedankte sich bei den Polizisten, die den Täter festnahmen, und bei allen Rettungskräften. Bundespolizei und Landespolizei würden bei der Aufklärung eng zusammenarbeiten.

Der Bahnverkehr auf der Strecke war eingestellt. Die Deutsche Bahn teilte mit, dass es Zugsausfälle im Fernverkehr zwischen Hamburg, Kiel und Neumünster gebe.

Der Beitrag Messerattacke in Zug in Deutschland erschien zuerst auf News – Neuigkeiten – Nachrichten – Information.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.