FPÖ – Schmiedlechner: „In der EU weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut!“

„Die Auflagen für die Bauern werden erhöht, so werden diese einerseits verpflichtet, Flächen aus der Produktion zu nehmen, und andererseits werden hochwertige Lebensmittel mit Pulver aus Insekten gestreckt. Im selben Atemzug will man die Verhandlungen zu Mercosur vorantreiben.“ Mit diesen Worten fasste FPÖ-Agrarsprecher NAbg. Peter Schmiedlechner zusammen, was gerade in der Landwirtschaft passiert. „Eine neue EU-Verordnung schreibt den Bio-Bauern vor, dass sie alle konventionellen Bauern in der Nachbarschaft darüber informieren müssen, „dass sie selbst ihre Landwirtschaft biologisch betreiben“. Gleichzeitig wurde ‚die Hausgrille in Pulverform‘ als Zusatz in den Lebensmittelrezepturen zugelassen“, so Schmiedlechner.

„In der EU weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut! Auf der einer Seite werden für die Bauern die Auflagen und Richtlinien ständig erhöht, auf der anderen Seite erleichtert man es den Verarbeitern, Lebensmittel zu strecken und möchte den Import weiter erhöhen und erleichtern. Der Wahnsinn ist, dass dies nicht einmal zu kennzeichnen ist“, erklärte Schmiedlechner.

„Zurecht sind unsere Landwirte auf ihre Produktion stolz, sie produzieren zu den höchsten Hygiene- und Tierwohlstandards. Warum dann die Rezepturen von Lebensmitteln durch Insektenpulver strecken, warum dann Lebensmittel aus aller Herren Länder importieren, in denen täglich Regenwald gerodet wird? Wir Freiheitliche sind immer für die Wahlfreiheit und diese gibt es nur bei ausführlichen Informationen. Über die Beimengung von Insektenmehl in Lebensmitteln wurde die Öffentlichkeit nicht informiert. Die schwarz-grüne Regierung hat hier versagt!“, so Schmiedlechner und erinnerte daran, dass der zuständige ÖVP-Landwirtschaftsminister Totschnig nur die Hälfte der Sitzungen in der EU besucht hat und damit nicht bei den Entscheidungen Österreichs Interessen vertreten hat – so viel zu der selbsternannten Bauernpartei ÖVP!“

Der Beitrag FPÖ – Schmiedlechner: „In der EU weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut!“ erschien zuerst auf Brandaktuell – Nachrichten aus allen Bereichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.