»Bin bladl wach« – Grissemann macht den Strolz

»Bin bladl wach« – Grissemann macht den Strolz

Das Goa-Urlaubsvideo des NEOS-Gründers hat viele irritiert zurückgelassen. Auch “Willkommen Österreich”-Moderator Christoph Grissemann, der Dienstagabend seine eigene Strolz-Version zum Besten gab.

Teilen auf FacebookTeilen auf TwitterTeilen auf WhatsAppPer E-Mail teilen

Wien, 25. Jänner 2023 | Seit dem “Heads up” von Matthias Strolz bezweifeln viele, dass der Politaussteiger während der Aufnahme nüchtern war. Auch “Willkommen Österreich”-Spaßvogel Christoph Grissemann hat sich das Video zur Vorbereitung für seine Parodie mehrmals angesehen. “Ich hab mir das 30 Mal angeschaut und bin dann mit einer LSD-Psychose ins AKH eingeliefert worden”, scherzte Grissemann am Dienstagabend, bevor er selbst in die Rolle von Strolz schlüpfte.

Mit ähnlicher Halskette und aufgeknöpftem Hemd imitierte Grissemann den “bladl wachen” NEOS-Gründer. Er sei gerade auf einem “sheep drive” im Norden gewesen und “beidlt sich jetzt zurück in’s Leben”.

Hier geht’s zu aktuellen Ausgabe von Willkommen Österreich, die Strolz-Parodie startet bei Minute 18.47

Rätselraten um Strolz-Zustand

Die Anspielung auf einen möglichen Drogenkonsum von Strolz war nicht erst Thema in Willkommen Österreich. Bereits zuvor im Internet spekulierten viele ob und, wenn ja, welche Substanzen beim Ex-Politiker im Spiel gewesen sein könnten. Fest steht jedenfalls: Goa, der kleine indische Bundesstaat an der Westküste des Landes, gilt schon lange als Lieblingsdestination für Hippies und Freigeister, wo Drogen und psychoaktive Substanzen nicht unbeliebt sind.

(mst)

Titelbild: Screenshot ORF/ Screenshot: Matthias Strolz

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Jetzt Spenden
Jetzt Mitglied werden
Lesen Sie auch
Neue Klima-Kleber müssen zuerst Seminar besuchenzVg VGTFiaker schlägt gestürztes Pferd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.