Überläufer: Schabl wählt Mikl-Leitner

Überläufer: Schabl wählt Mikl-Leitner

Überraschende Unterstützung für Johanna Mikl-Leitner im Wahlkampf. Schabl wechselt die Seiten und wählt am Sonntag die Volkspartei, wie er in einem Video verkündete.

 

Teilen auf FacebookTeilen auf TwitterTeilen auf WhatsAppPer E-Mail teilen

Wien, 24. Jänner 2023 | Für die kommende Wahl hat sich die ÖVP Unterstützung aus der SPÖ geholt. Zumindest aus der ehemaligen SPÖ: Schabl statt Schnabl.

Ehemaliger roter Landesrat für Mikl-Leitner

Denn der Pressesprecher der Volkspartei Niederösterreich teilte am Dienstag einen Clip des ehemaligen SPÖ-Landesrates Emil Schabl, der angab, bei der kommenden Wahl Johanna Mikl-Leitner zu wählen. Schabl war von 2003 bis 2008 in der Regierung Pröll III – und auch für die rote Gewerkschaftsfraktion FSG tätig.

danke emil schabl, er war spö landesrat und fsg chef in nö aber bei dieser wahl ruft er zur wahl unserer lh johanna mikl-leitner auf. pic.twitter.com/329YVMhdCS

— Günther Haslauer (@ghaslauer) January 24, 2023

Abtrünniger SPÖler

Doch 2010 brach Schabl mit den Sozialdemokraten. In seiner Gemeinde Hirtenberg trat er überraschend mit einer eigenen unabhängigen Liste an, und verpatzte der SPÖ somit die Absolute. Sein Verhalten bezeichneten damals die Parteigremien als “gegen die Statuten” der Sozialdemokratie und schlossen den ehemaligen Landesrat aus der Partei aus. Zwölf Jahre später wählt er nun Mikl-Leitner.

(bf)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Jetzt Spenden
Jetzt Mitglied werden
Lesen Sie auch
»Bin bladl wach« – Grissemann macht den StrolzÜberläufer: Schabl wählt Mikl-Leitner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.