Prosit Neujahr! Das sind die besten Silvester-Locations in Wien

Lifestyle
Prosit Neujahr! Das sind die besten Silvester-Locations in Wien

Morgen ist es so weit: Das Kapitel 2022 wird abgeschlossen und ein neues Jahr beginnt. Rechtzeitig vorm Jahreswechsel hat der eXXpress die besten Silvester-Partys für Sie zusammengetragen.

Redaktion
30. Dezember 2022 15:51

Wiener Silvesterpfad – ein Spaß für Groß und Klein

Der Silvesterpfad ist eines der jährlichen Highlights in der Hauptstadt. Ob am Rathausplatz, beim Stephansdom oder im Wiener Prater: Hier kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Ganze zwölf Stunden am Stück, von 14 Uhr nachmittags bis 2 Uhr am Neujahrsmorgen, werden entlang des Pfades unterhaltsame Shows geboten, unter anderem mit Live-Bands und DJs. Dazu gibt es überall ein riesiges Angebot an Köstlichkeiten von  Gastronomen, die heißen Punsch und Wiener Klassiker wie Braterdäpfel, Sacherwürstel, Kaiserschmarrn oder Neujahrskrapfen verkaufen.

Bis zu 800.000 Menschen gehen jedes Jahr den 1,5 Kilometer langen Silvesterpfad.APA
Silvesterball im Rathaus

Im Wiener Rathaus wird nobel ins neue Jahr hineingetanzt. Im prachtvollen Festsaal gibt es ein opulentes 4-Gänge-Galadinner mit jeder Menge kulinarischer Köstlichkeiten. Dazu kommt noch ein musikalisches Rahmenprogramm im exklusiven Ambiente der festlichen Silvestergala. Walzerklänge kommen vom Wiener Hofball Orchester, auch eine Liveband sorgt für eine ausgelassene Tanzstimmung am Parkett. Die günstigsten Tickets sind ab 290 Euro erhältlich.

„Hüttengaudi mit Niveau“ am Wiener Donaukanal

Für Schwimm- und Saunafans bietet sich das Badeschiff am Donaukanal als außergewöhnliche Location an. Die dortige Silvester-Party genießt in der Statt mittlerweile Kult-Status. Auf dem Oberdeck ist das Motto “Hüttengaudi mit Niveau”. Neben einem kulinarischen Aufgebot “ohne Grenzen” können Gäste bis in die Morgenstunden Eisstockschießen und sogar Schwimmen und Saunieren. Tickets für die Party sind ab 23 Euro erhältlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Badeschiff #1 (@badeschiff_no.1)

Silvester mit Ausblick

Eine Silvesterfeier “with a view” bietet der Wiener Donauturm. Achtung – die Aussicht ist zwar atemberaubend, jedoch nichts für Personen mit Höhenangst. Auch braucht man das nötige Kleingeld. Die günstigsten Karten sind ab 225 Euro erhältlich. Im Turmcafé  auf 150 Metern Höhe wird dafür ein Sektempfang auf der Indoor-Terrasse angeboten. Der Preis für das Gala-Dinner im Turmrestaurant liegt bei 345 Euro.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Donauturm Wien (@donauturm)

Laufend oder tanzend ins neue Jahr

Im Stadtpark startet seit 2008 der erste “Wiener Walzerlauf”, der speziell für Silvesterpfadmuffel eingerichtet wurde. Er beginnt seitdem jedes Jahr um punkt zwei Minuten vor Mitternacht. Es ist jedoch nicht von Bedeutung, wie schnell jemand die 800 Meter Strecke hinter sich bringt – der Spaß soll im Vordergrund stehen.  Zur Belohnung kann sich an der bereitgestellten Gulaschkanone bedient werden. Ein Startplatz für 15 Euro, den sich alle Interessierten ab 21.00 Uhr  im Stadtpark sichern können, berechtigt nicht nur zur körperlichen Ertüchtigung, sondern enthält auch eine Flasche Sekt und einen Glücksbringer.

Feiern Sie das neue Jahr?Ja, ich bin zu Silvester immer unterwegs.Ja, ich bin zu Silvester immer unterwegs.Nein, ich bleibe zuhause.Nein, ich bleibe zuhause.
Das könnte Sie auch interessieren

News
Tesla fuhr mit Autopilot: Mann schlief bei 110 km/h auf Autobahn hinterm Steuer
Politik
FPÖ drängt auf Corona-U-Ausschuss: „Werden Korruption und Zensur beleuchten“
Economy
„Rein geschäftlich“: Krypto-Influencerin besucht Sam Bankman-Fried im Hausarrest
Lifestyle
Jeden Freitag im eXXpress! Die besten Tipps von Liebescoach Margarita Gavrielova
Sport
Heimsieg in Villach: Pinkelnig gewinnt auch zweiten Skisprung-Bewerb
Kolumne
Daniela Holzinger: Die große Energie-Abzocke und Dächer aus purem Gold.
Wiener City: Gewalttäter zerstörte Heiligenfiguren
Österreich soll nachziehen: SPÖ fordert Tests für Reisende aus China
Inflation steuert Kaufverhalten: Kunden sparen zuerst bei Bio-Produkten
Lifestyle
Von wegen „Mission Impossible“: Tom Cruise (60) springt mit Motorrad von Klippe
Bewegende Momente: Pelé-Tochter berichtet aus dem Krankenhaus
Corona
Hallstatt befürchtet Chinesen-Ansturm mit Corona-Infektionen
Dürfen nicht mitsingen: Eurovision Songcontest auch dieses Jahr ohne Russland
Insolvenzwelle rollt: Jetzt auch Wiener Kult-Café betroffen
Was deutet die Wetterfee da an? Christa Kummer will „loslassen“
Trauer um Fußball-Legende Pelé: Der brasilianische Weltmeister ist tot
Bernhard Heinzlmaier: Linke Wahrheitsideologie und parteipolitische Faktenchecks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.