Herbergssuche der Sängerrunde – Gschwandt

Leserbrief zur Klarstellung über die Vereinsprobleme der Sängerrunde Gschwandt mit der Gemeindeführung in GschwandtDie Sängerrunde Gschwandt besteht seit März 1978 und hat über 44 Jahre in der Gemeinde und Pfarre maßgeblich das kulturelle Leben im Ort mit gestaltet.

Seit dieser Zeit wurden Liederabende und Adventssingen organisiert und mit Erfolg abgehalten. Im Jahr 1999 bekamen wir nach jahrelangen Ansuchen um einen geeigneten Proberaum das OK von Bürgermeister Johann KOTHMAYR im Dachgeschoss der Volksschule unter eigenem Arbeitsaufwand der Sänger einen Probenraum zu errichten. 

Wir statteten das Dachgeschoss zu einen optimal geeigneten Probenraum aus, wobei diverse Einrichtungen wie Küchenblock, Sitzgarnitur, Kästen und diverse Einrichtungen und Gegenstände in  EIGENKOSTEN und Eigenregie eingebaut wurden und somit Eigentum der Sängerrunde sind.

Die EINWEIHUNG erfolgte im JAHR  2001, wir alle bedankten uns  beim Bürgermeister und Gemeinderat für die Mitfinanzierung des gelungenen Ausbaues. Zur Absicherung unser Arbeitsleistung wurde ein Benützungsvertrag zwischen Gemeinde und der Sängerrunde vereinbart, worin eine dreimonatige schriftliche KÜNDIGUNG und ein gleichwertiger Raum zu Verfügung  gestellt werden müsste, falls die Gemeinde Gschwandt eine andere Verwendung dieser Räumlichkeit vorsieht.

Im August 2022 wurden wir (der Vorstand der Sängerrunde ) kurzfristig von der Gemeindeleitung informiert, dass wir den von uns genutzten Probenraum für einen Kindergarten räumen sollen/müssen. Das Kuriose ist, dass der Gemeinderatsbeschluss für das Vorhaben bereits im März 2022 stattgefunden hat, aber an die Sängerrunde Gschwandt keine INFO erfolgte. Von der Gemeindeführung wurde uns jetzt ein Ersatzraum vorgeschlagen, der aber als Probenraum nicht geeigneten erscheint

Durch den besonderen Beschluss der Gemeinde und auch mit deren Durchführung wie dies geschehen ist, sind alle Sänger zutiefst verärgert und gekränkt, den alle haben sich so die WERTSCHÄTZUNG für die EHRENAMTLICHEN TÄTIGKEITEN der vergangenen Jahre nicht verdient.

WIR HABEN SOMIT UNSERE SÄNGER – HEIMAT NACH 44 JAHREN VERLOREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.