Großeinsatz für Feuerwehren: Mehrparteienhaus stand in Vollbrand

Neun Feuerwehren standen am Dienstag bei einem Großbrand eines Wohngebäudes in Haag am Hausruck (Bezirk Grieskirchen) im Einsatz. Das Feuer war im Dachstuhl ausgebrochen. Der Hausbesitzer wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden mit dem Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“ alarmiert. Ein Mehrfamilien- beziehungsweise Mehrparteienwohnhaus stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nahezu in Vollbrand. Binnen weniger Minuten wurde die Alarmstufe 2 ausgelöst und neun Feuerwehren standen daraufhin im Einsatz.

Anfangs war noch unklar, ob sich noch Personen im Gebäude aufhalten würden, ein Innenangriff war aufgrund des fortgeschrittenen Brandes nicht mehr möglich. Es konnte dann aber binnen weniger Minuten in Erfahrung gebracht werden, dass sich vermutlich niemand mehr im Gebäude aufgehalten hatte. Der Brand konnte durch den Großeinsatz rasch zumindest einigermaßen eingedämmt werden. Eine Drehleiter sowie eine Teleskopmastbühne unterstützten die Löschmaßnahmen zusätzlich.

Der Beitrag Großeinsatz für Feuerwehren: Mehrparteienhaus stand in Vollbrand erschien zuerst auf News – Neuigkeiten – Nachrichten – Information.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.