Finale eines turbulenten Börsenjahres

Ein sehr bewegtes und letzten Endes enttäuschendes Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Kursbewegende Konjunkturdaten oder Unternehmenstermine stehen in der letzten Handelswoche des Jahres 2022 kaum noch auf der Agenda. Analysten erwarten insgesamt einen eher ruhigen Jahresausklang, von einer Jahres- endrallye wird nicht ausgegangen.

Zahlreiche Investoren dürften die Handelsbücher ohnehin schon geschlossen haben, nachdem die großen Notenbanken mit ihren geldpolitischen Entscheidungen und serienweisen Zinserhöhungen die Kurse noch einmal kräftig durchgeschüttelt hatten.

In Wien schließt der Aktienmarkt am kommenden Freitag übrigens bereits um 14:15 Uhr. Auch am deutschen Aktienmarkt in Frankfurt wird schon am frühen Nachmittag die Jahresschlussglocke ertönen.

An den Börsen ist das Jahr verlustreich verlaufen: Der Wiener Leitindex ATX hat seit Jahresbeginn um 18,79 Prozent eingebüßt, beim DAX in Frankfurt liegt das Minus bei 12,98 Prozent, an der New Yorker Börse gab der Dow Jones im Jahresverlauf um 9,31 Prozent nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.