Noch mehr Nominierungen für Terra Mater Studios

Bristol/Wien (OTS) – Nachdem die Terra Mater Studios bereits Anfang dieser Woche bei den Jackson Wild Media Awards beachtliche 10 Nominierungen erhalten haben, gab es am Donnerstag, 11. August, von der Jury des großen britischen Naturfilmfestivals Wildscreen sieben weitere Nominierungen. Internationale Anerkennung und ein Zeichen von Qualität, das Terra Mater Studios auffallend oft ausgesprochen wird -ein deutliches Signal für die Branche. Die in Österreich ansässigen Terra Mater Studios sind die am häufigsten nominierte Produktionsfirma außerhalb des Vereinigten Königreichs.

Die weltweit anerkannten Panda Awards würdigen herausragende Leistungen im Bereich des Naturfilms und zählen zu den höchsten Auszeichnungen in der Branche. Das in Bristol ansässige Festival wird seit jeher von britischen Produktionen dominiert, umso größer ist die Freude für die in Wien ansässigen Terra Mater Studios, von der Jury mit sieben Nominierungen bedacht zu werden. Fünf Produktionen in sechs Kategorien gehen ins Rennen um die begehrten Panda Awards.

Mit insgesamt drei Nominierungen wurde der neueste Terra Mater Studios Spielfilm „Patrick and the Whale“ von der Jury besonders hervorgehoben. Der Film ist nominiert in den Kategorien „Editing“ (Mark Fletcher), „Sound“ (Bernhard Zorzi) und „Director/Producer“ (Mark Fletcher, Wolfgang Knöpfler und Walter Köhler). Der Film zeigt atemberaubende Unterwasseraufnahmen und folgt Patrick Dykstra, der sein Leben dem Filmen und Tauchen mit Walen verschrieben hat. Patrick erforscht die faszinierende Natur des Pottwals und versucht, seine Intelligenz und Komplexität sowie seine Beziehung zum Menschen damals und heute zu beleuchten.

In der Kategorie „Music“ gingen zwei von drei Nominierungen an Produktionen der Terra Mater Studios: „The Bastard King“ schildert das Leben eines Löwen, der gegen einen übermächtigen Feind kämpft, der seine Welt zu verwüsten droht. Der Film wurde von den französischen Musikern Laurent Garnier und Pierre Lefeuvre, alias Saycet, vertont. Die vielen Kontraste und Rhythmuswechsel im Soundtrack spiegeln das dramatische Leben des Königs der Savanne wider. Unter dem französischen Titel „Le Roi Bâtard“ steht der komplette Soundtrack bei allen großen Musik-Streaming-Anbietern zum Download bereit.

Der zweite „Music“-Finalist ist „Nature’s Networks“. Die Dokumentation zeigt, wie bedeutend die Beziehungen zwischen verschiedenen Pflanzen und Tieren für die Aufrechterhaltung des Lebens auf der Erde sind, und wie wichtig es ist, die zerbrechlichen und gefährdeten Bande zu schützen, die alle Lebensformen miteinander verbinden. Ein Dokumentarfilm, der für den Kopf, die Augen und – wie die Jury urteilte – auch für die Ohren ansprechend ist.

Die aufrüttelnde Terra Mater Studios-Produktion „Eyes of the Orangutan“ wurde von der Jury in der Kategorie „On-screen Talent“ nominiert. Aaron Gekoski, ein international anerkannter Fotojournalist, hat mehr als ein Jahrzehnt damit verbracht, Konflikte zwischen Mensch und Tier zu dokumentieren und sein Objektiv auf die Wildtier-Tourismusindustrie zu richten. Ein Besuch in einem Vergnügungspark in Ho-Chi-Minh-Stadt, wo Aaron die Qualen der Orang-Utans hinter den Kulissen des Wildtier-Tourismus entdeckt, war Anstoß zu dieser Dokumentation.

Die siebte Nominierung ging an die Produktion „Pumas – Legenden der Eisberge“. In der Kategorie „Scripted Narrative“ würdigte die Jury die Arbeit des preisgekrönten Filmemachers Dereck Joubert, der die erstaunliche und dramatische Geschichte einer Puma-Familie von der Mutter zur Tochter und weiter zur nächsten Generation geschrieben hat. Es ist eine intime Geschichte, bewegend, traurig, fröhlich – und das alles vor der Kulisse einiger der spektakulärsten Landschaften Südamerikas.

Und ein weiterer – achter – Grund zum Feiern: Die Terra Mater Studios-Boréales-Koproduktion „Mediterranean: Life under Siege“ wurde für den „Series Award“ nominiert. Die sechsteilige Serie zeigt den Reichtum der Natur des Mittelmeers sowie die Bedrohungen, denen es ausgesetzt ist.

In diesem Jahr wurden über 700 Produktionen aus 38 Ländern eingereicht. Die Gewinner werden bei der Panda-Preisverleihung am Abend des 13. Oktober bekannt gegeben.

DIE PANDA AWARD NOMINIERUNGEN DER TERRA MATER STUDIOS IM
DETAIL

Music

The Bastard King

A Terra Mater Factual Studios & Bonne Pioche Télévision & Shibumi Films Coproduction

Original Music: Laurent Garnier, Pierre LeFeuvre

On-Screen Talent

Eyes of the Orangutan
Terra Mater Factual Studios GmbH, Chris Scarffe Film and Photography

On-Screen Talent: Aaron Gekoski

Nature’s Networks

Terra Mater Factual Studios GmbH

Original Music: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller

Editing

Patrick and the Whale
Terra Mater Studios GmbH

Editing: Mark Fletcher

Producer/Director

Producer/Director: Mark Fletcher, Walter Köhler and Wolfgang Knöpfler

Sound

Sound: Bernhard Zorzi

Scripted Narrative

Pumas – Legends of the Ice Mountains. Episode 2: Rebirth.

A Terra Mater Factual Studios / Wildlife Films production in co-production with Thirteen Productions LLC and Doclights/NDR Naturfilm in association with PBS, CPB, Vision Hawk Films and National Geographic Channels

Script: Dereck Joubert

Über Terra Mater Studios

Terra Mater Studios produzieren hochwertige TV-Programme und Spielfilme nach höchstmöglichen Produktionsstandards. Die Natur und Tierwelt sowie deren Schutz und Erhaltung sind ihre Kerngenres für klassische Prime-Time-taugliche Dokumentationen und Special Features. Die österreichische Produktionsfirma arbeitet aber auch mit anderen Stilen und Formaten, um erfrischend neue Factual Entertainment Serien zu kreieren. Für die große Leinwand realisieren die Terra Mater Studios eine Vielzahl von Projekten, von klassischen Dokumentarfilmen bis hin zu abendfüllenden Spielfilmen, die auf wahren Begebenheiten basieren. Auf ihrem Terra Mater YouTube Channel bringt die Produktionsfirma kurze Dokumentarfilme vorwiegend über Arten- und Naturschutz – ganz ihrem Hashtag #terramatters folgend.

Terra Mater Studios, ein Tochterunternehmen von Red Bull, wurden am 1. Januar 2011 gegründet und haben ihren Sitz in Wien, Österreich. Sie sind auf die Produktion und den Vertrieb von Dokumentarfilmen für Kino, TV und Multimedia-Plattformen spezialisiert.

Für weitere Anfragen können Sie sich gerne an uns wenden:

Irene Netzl

Office Manager

TERRA MATER Studios GmbH

Email [email protected]

Mobile +43 1 87003 27614

Der Beitrag Noch mehr Nominierungen für Terra Mater Studios erschien zuerst auf Brandaktuell – Nachrichten aus allen Bereichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.