Österr. Staatsmeisterschaften EZF für Versehrte

Gestern gingen in Schwarzenbach an der Pielach die Österr. Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren für Versehrte über die Bühne. Nach beinahe 10jähriger Pause war es besonders Bürgermeister Ernst Kulovits ein Anliegen, dieses Rennen wieder ins Dirndltal zu holen.

Favoriten setzten sich klar auf dem 11 Kilometer langem Kurs durch.

Wie erwartet fuhr Wolfgang Eibeck die Tagesbestzeit mit einem Schnitt von 46,46 km/h! Er gewann somit die Klasse C5 vor dem Niederösterreicher Manfred Gruber vom RC Arbö St.Pölten Hauer. Walter Ablinger vom RSC Heindl Oberösterreich konnte die Handbikeklasse H3 ebenso wie Thomas Frühwirth vom TUS Radsport Caska Feldbach Steiermark die Handbikeklasse H4 souverän gewinnen. Die Tandemfahrer stellten mit 8 Starter die insgesamt größte Gruppe. Hier war es der junge Wiener Patrick Bitzinger vom Versehrtensportklub Asvö Wien der mit seinem Piloten Günther Baringer diese Klasse gewinnen konnte.

Für das Union Radrennteam Pielachtal und Bürgermeister Ernst Kulovits war es Erfolg dieses Rennen ohne Probleme abzuwickeln und die Starter, eine sehr familiäre Gruppe Sportler/innen, mit zufriedenen Gesichter zu verabschieden.

Ergebnisse EZF-Versehrte: Ergebnis_ÖSTM_2018

image1[1]

Schreibe einen Kommentar